Suche

Besucher

Anzahl Beitragshäufigkeit
280177

Die Geschichte

 

Die Kyffhäuserkameradschaft wurde 1890 als   Kriegerverein gegründet

17. August 1927:    Gründung einer Schützenabteilung

Februar 1929: Eintritt von Xaver Grupp   (Ehrenvorstand, gestorben 1995)

7. Juli 1929: Fahnenweihe

1930: Erstellung eines Schießhauses

bei Beginn des 2. Weltkrieges löste sich der Verein   auf

1957 wurde ein neuer    Schützenverein ins Leben gerufen

September 1959: Zusammenschluss mit den   Kyffhäusern

Juni 1963: Einweihung des neuen Schützenhauses

1964 nach Unstimmigkeiten zwischen den Kyffhäusern   und dem Schützenverein wurde der Verein umbenannt in "Kyffhäuser und   Schützenkameradschaft"

1965 wurde das 75-jährige Bestehen der   Kyffhäuserkameraden gefeiert

1967 das 40-jährige Jubiläum der   Schützenkameradschaft

1975 wurde das 100. Mitglied aufgenommen

1976 wurde das alte Schützenhaus abgerissen

19.Mai 1977 Einweihung des neuen Schützenhauses in   Verbindung mit dem 50-jährigem Bestehen der Schützenkameradschaft

März 1981: Einweihung der neuen Sportpistolenbahn

22./23. August 1987    Festlichkeiten zur 60-jährigen Feier der Schützenkameradschaft

April 1998: Einweihung der neuen Luftgewehrhalle mit   17 elektrischen Stände davon 3 verstärkt für die Armbrust

Juni 2001: Einweihung der neuen 50 Meter KK-Halle mit   voll elektronischen Stände

März 2005: Peter Wagner gibt  nach fast 30-jähriger Vorstandstätigkeit (davon 25 Jahre als Oberschützenmeister)  an Kurt Baur weiter. Peter Wagner wird zum Ehrenoberschützenmeister ernannt.